Weitere Informationen: Radionik

Radionik

Radionik ist ein psycho-apparatives Diagnose- und Therapieverfahren welches es dem Therapeuten ermöglicht, entweder direkt im Beisein des Patienten oder indirekt anhand einer Patientenprobe (Blut- oder Haarprobe, Sputum, Urin etc.) zu arbeiten. Darüber hinaus bieten die meisten Geräte die Möglichkeit auf radionischem Wege homöopathische Mittel zu testen und zu simulieren (sog. Remedien).

Analyse

Anhand einer Patientenprobe kann der Therapeut eine radionische Analyse erstellen. Es stehen über 10.000 Testparameter aus Anatomie, Pathologie, Infektiologie, Mikrobiologie, Allergologie etc. zur Verfügung.

Balancierung

Nach einer erfolgten Analyse können die gefundenen Störungen balanciert werden. Die Balancierung dient der Regulation aller Funktionen eines biologischen Systems, was im Grunde genommen einem Yin/Yang Ausgleich in der Akupunktur gleich kommt. Sie erfolgt ebenfalls anhand einer Patientenprobe. Man nutzt dabei die Fernwirkung aus, welche zwischen dem Operator, der Patientenprobe und dem Patienten selbst besteht, um qualitative Informationen (geistige Strukturen) in die Steuerungsfelder des Patienten einzuprägen. Die Balancierungsdauer richtet sich nach Art und Grad der Erkrankung und kann entweder einige Sekunden oder mehrere Stunden betragen.

Elektronische Homöopathie

Die elektronische Homöopathie ist eine der tragenden Säulen der klassischen Radionik. Bruce Copen entwickelte die von Ruth Drown gefundenen Grundlagen, die Radionik auf die Homöopathie zu adaptieren, weiter zu seinen "Electronic Vibro Potentiser" (EVP) und prägte den Begriff der Elektronischen Homöopathie. So wurden nun auch für homöopathische Mittel entsprechende Raten entwickelt. Die benötigten Potenzen können frei an dem Radionikgerät eingestellt werden. Der Vorteil der Radionik gegenüber vieler anderer Verfahren ist, dass man nicht über Testsubstanzen arbeiten muss, sondern direkt mit den Raten testen kann, welches homöopathische Mittel ein Patient benötigt und in welcher Potenz. Um ein Mittel (Remedium) herzustellen werden die entsprechende Raten auf dem Gerät eingestellt und auf Trägersubstanz wie Wasser (mit Alkohol), unarzneiliche Globuli o. a. aufgeprägt.

Radionischer Analyse Computer

Bitte lesen Sie weiter bei www.copen.de